Bakterielle Vaginose

Alles, was Frauen über die bakterielle Vaginose wissen sollten

Bakterien und Keime gehören zu dem natürlichen Scheidenmillieu geschlechtsreifer Frauen. Bei einer bakteriellen Vaginose gerät dieses empfindliche Gleichgewicht allerdings völlig aud der Balance, da sich zu viele anaerobe Keime ansammeln und so zu einer Entzündung führen. Dabei verschiebt sich das mikrobakterielle Gleichgewicht der Scheidenflora zu Ungunsten der Scheidenbakterien, so dass es zu Symptomen wie starkem Jucken und übelriechendem Ausfluss kommen kann. Die Behandlung von bakterieller Vaginose ist dank moderner Medikamente allerdings denkbar einfach und kann ganz bequem in den eigenen vier Wänden durchgeführt werden.

Wie kann ich mich mit bakterieller Vaginose anstecken?

Die Ursachen, die zu bakterieller Vaginose führen können, sind bei Frauen ganz unterschiedlich. In den meisten Fällen kommt es zu der Erkrankung, wenn sich zu viele Gardeneralla Vaginalis Keime in der Vagina einnisten, allerdings kann die Zusammensetzung von Keimen, die zum Ausbruch führen, bei jeder Frau anders sein. Die Behandlung von bakterieller Vaginose erfolgt dennoch in den meisten Fällen durch ein Antibiotikum.

Wie erkenne ich die Symptome von bakterieller Vaginose?

Frauen, die von bakterieller Vaginose betroffen sind, berichten in den meisten Fällen von Juckreiz, fischig riechendem Ausfluss und Hautreizungen. In manchen Fällen kann es zusätzlich zu Schmerzen beim Wasserlassen oder Geschlechtsverkehr kommen. Die Behandlung von bakterieller Vaginose ist besonders erfolgreich, wenn sie gleich nach Ausbruch der Erkrankung erfolgt. Sollten Sie derartige Symptome bemerken, dann ist es am besten, schnellstmöglich mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Die Behandlung von bakterieller Vaginose

Die Behandlung von bakterieller Vaginose erfolgt am besten durch ein bewährtes Antibiotikum wie Metronidazol. In diesem Fall reicht die Einnahme von Tabletten aus, da das Medikament die schädlichen Bakterien direkt angreift und das Gleichgewicht der Scheidenflora so wieder ins Gleichgewicht bringt. Je eher Sie die Behandlung von bakterieller Vaginose beginnen, desto schneller und effektiver wird das Präparat Sie von den unangenehmen Symptomen befreien.

Wie kann ich am besten gegen bakterielle Vaginose vorbeugen?

Viele Frauen glauben, dass tägliches Waschen mit Seife gut für die Sexualgesundheit wäre, dabei hat dies einen gegenteiligen Effektiv da die Scheidenflora auf diese Weise aus dem Gleichgewicht gebracht wird. Um die empfindliche Scheidenflora zu schützen und das Risiko einer bakteriellen Vaginose zu mindern, ist es sinnvoller ein speziell auf den pH-Wert des weiblichen Intimbereiches abgestimmtes Waschmittel zu verwenden. Sie erhalten solche Produkte in jeder Drogerie und können Sie bei Bedarf täglich verwenden.

Kann ich Medikamente gegen bakterielle Vaginose online kaufen?

Da bakterielle Vaginose durch verschreibungspflichtige Medikamente behandelt wird, brauchen Sie ein Rezept vom Arzt. Wenn Sie bei uns bestellen möchten, bitten wir Sie daher ganz einfach einige Angaben zu Ihrer Gesundheitsgeschichte zu machen, die wir ärztlich überprüfen lassen. Spricht nichts gegen die Behandlung, dann erhalten Sie umgehend ein Rezept, so dass wir Ihnen Ihr Wunschpräparat schnell und bequem zusenden können. Wir verstehen natürlich, dass vielen Frauen die Behandlung unangenehm ist, und versichern Ihnen daher einen absolut diskreten Versand in neutraler Verpackung.